Ihre Termine vereinbart bald der digitale Assistent

Wer seine Immobilie verkauft, hat viel zu organisieren. Jeder weiß, wie schwer es ist, jemanden zu erreichen. Das kann schnell anstrengend werden. Vor allem, wenn man keine Zeit hat, permanent dran zu bleiben. Termine finden für die Objektbewertung,  Stromversorger, Umzugsunternehmen – oder denken Sie nur an Ämter und Behörden, wo der Verkäufer, die zum Verkauf nötigen Unterlagen besorgen muss. Wäre es nicht praktisch, wenn das mein Handy ohne mich organisieren kann?

 

Google Duplex ist eine künstliche Intelligenz. Der digitale Assistent plant Ihre Termine. Und so könnte es ablaufen:

Stimme 1: „Hallo, wie kann ich Ihnen helfen?“

Stimme 2: „Guten Tag, ich würde gerne einen Notartermin wegen eines Immobilienverkaufs vereinbaren.“

Stimme 1: „Der nächste freie Termin wäre am 23. Mai um 10 Uhr?“

Stimme 2: „Da passt es leider nicht. Wäre der 25. Mai um 16 Uhr möglich“

Stimme 1: „Einen Moment bitte.“

Stimme 2: „Mm-Hmm.“

Stimme 1: „Ja, das würde gehen.“

Stimme 1: „Gut. Dann notiere ich den Termin.“

 

Noch ist das so nicht möglich. Für Friseurtermine gibt es das allerdings schon. Bei YouTube können Sie sich dieses Telefonat anhören.

Könnten Sie sagen, wer der künstliche Assistent war und wer eine reale Person? Was wäre, wenn in Zukunft Ihr digitaler Assistent alles Notwendige mit Ihrem Makler von alleine klären kann? Zumindest was die Termine betrifft. Sie geben die freien Zeiten vor und Google Duplex plant die Aktivitäten rund um den Immobilienverkauf. Ihr Telefon klingelt nicht mehr ständig und Sie kümmern sich um Ihren eigen Umzug während die alte Immobilie verkauft wird.

Ganz schnell wird das sicher nicht gehen. Denn Google Duplex ist noch in der Entwicklung und kann bislang nur für bestimmte Arten von Telefongesprächen genutzt werden. Aber Reservierungen, das Vereinbaren von Terminen oder die Abfrage von Öffnungszeiten sind schon jetzt möglich. Zukünftig werden digitale Assistenten untereinander Termine für uns vereinbaren können. „Hey Google, vereinbare einen Notartermin für den Hausverkauf.“ Der Google Duplex würde die Nummer des Notars wählen und den digitalen Assistenten des Notars nach einem Termin fragen. Wenn sich beide Assistenten einig sind, würde der Termin in beiden Kalendern notiert.

Interessant daran ist aber auch der Versuch, eine künstliche Stimme menschlich klingen zu lassen. Und das ist Google jetzt erstmals gelungen. Die Stimme ist deutlich weicher und spricht unregelmäßig. Sie ist nicht mehr mechanisch und monoton wie die Stimme, die SMS auf dem Festnetz vorliest oder wie Siri, Alexa und Cortana. Außerdem wird die Stimme echter durch das Simulieren von Pausen oder Formulierungen wie „Mm-Hmm“. Fragt sich nur, woher man in Zukunft weiß, ob man mit einem Menschen spricht oder einer Maschine.

Seit Jahren bewährt: Immobilienverkauf von Mensch zu Mensch. Verkaufspreis marktgerecht ermitteln, Besichtigungsmanagement, Energieausweis besorgen, rechtssicherer Verkauf. Wir kümmern uns darum.

 

 

Fotos: © Copyright_Aleutie

Weitere Beiträge

Corona-Lockdown in Dauerschleife – wie der Umzug trotzdem gelingt

[caption id="attachment_1164" align="alignnone" width="1000"] Umzug Corona[/caption] Vielleicht haben Sie g [...]

Ein neues Haus für den Osterhasen? Nicht ohne Makler!

  Es geht auf die Osterzeit zu. Zeit einmal einen Blick auf das Leben des Osterhasen zu werfen. Au [...]

Dürfen meine Nachbarn entscheiden, an wen ich meine Wohnung verkaufe?

Viele Eigentümer gehen davon aus, dass sie das Recht haben, über ihre Eigentumswohnung frei zu verfüg [...]

Eigentümer auf Zeit: Das Nießbrauchrecht

  Das Nießbrauchrecht ist eine Sonderform der Eigentumsregelung. Wer ein Nießbrauchrecht besitzt [...]

Wieviel Quadratmeter brauchen wir zum Leben?

„Raum ist in der kleinsten Hütte für ein glücklich liebend Paar“. Der Vers aus Schillers Gedicht [...]